Injektionen und Infusionen

Wir setzen die Umgehung der Aufnahme von Medikamenten über den Magen-Darm-Trakt insbesondere ein

  • in Notfallsituationen, wenn die helfende Wirkung schnell eintreten soll
  • um einen Depoteffekt zu nutzen, wenn ein langanhaltender Effekt gewünscht wird
  • um eine hohe Substanzmenge an gezielt an einer Stelle im Körper einzusetzen (lokale Infiltration)
  • um mit einer großen Flüssigkeitsmenge rasch den Kreislauf und Wasserhaushalt zu stabilisieren
  • um Magen- und Damschleimhaut zu schonen, weil sie bereits vorgeschädigt ist
  • um Dosierungen einzusetzen, die anders vom Körper garnicht aufgenommen werden können.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.